Profilma 620

Unser Erfolgsmodell, der Sägeautomat Profilma 600 R geht in seinen wohlverdienten Ruhestand, heute möchten wir ihnen unser neues Modell die Profilma 620 vorstellen.

 

 

Dieser Hochleistungssägeautomat findet seinen Einsatz bei den Aluminiumprofil Verarbeitern, wie Zulieferer für Automobil oder Elektroindustrie. Gerade hier werden große Anforderungen an den Sägeschnitt gestellt. Geringste Taktzeiten und enge Toleranzen mit geforderten cpK und cmK Werten müssen erreicht werden. Der Sägeautomat Modell Profilma 620 verfügt über 3 NC Achsen, Profilvorschub, Sägevorschub und Antriebsmotor. Somit können profilbezogene Leistungsdaten wie Abschnittlängen, Materialbreiten, Geschwindigkeit für den Material- und Sägevorschub, Motordrehzahl u.s.w. gespeichert werden.

Trotz des besonders großen Schnittbereich von max. 205 x 400 mm können Abschnitttoleranzen ab +/- 0,07 mm erreicht werden. Dazu trägt auch die schwimmende Lagerung des Materialvorschubschlittens und die Schnittspalterweiterung für den Sägeblattrückhub bei. Durch den leistungsstarken Sägeblattantrieb mit 18,5 KW können auch bei schweren Profilen je nach Abschnitt längen Taktzeiten unter 6 sec. erreicht werden.

Durch Weiterentwicklungen im Bereich der Materialvorschubeinheit und der Sägetischplatte können jetzt Reststücke ab 55 mm erreicht werden. Ein großer Augenmerk wurde auch auf die Rüstzeiten gelegt. Durch einfachste Einstellmöglichkeiten auch über Handräder konnten diese auf ein Minimum reduziert werden. Die Schutzhaube am Maschinengestell fährt pneumatisch nach oben. Einstellung auf einen neuen Profilquerschnitt ist somit ab ca. 2 Minuten möglich.

Abschnittlängen ab 3,5 mm können gesägt werden, ohne das die Abschnitte von der Späne Absaugung in den Späne Container gezogen werden.

Viele Sägeautomaten haben ein Maßproblem mit dem ersten Abschnitt nach dem letzten nachgreifen. Auch hierfür haben unsere Ingenieure eine Lösung gefunden. Durch stabile Schienenführungen wird ein Abkippen der Spannflächen verhindert, somit passt auch bei kurzen Reststücken die Sägetoleranz. Profilstangen können automatisch über ein Magazin dem Sägeautomat zugeführt. Anschnitt und Reststück wird von den Gutteilen getrennt. Profilabschnitte können an eine Weiterverarbeitung Entgraten, Bohren, Fräsen, Verpacken übergeben werden.

Ein weiterer großer Vorteil besteht im idealen Abtransport der Sägespäne durch die Absauganlage Modell MG 8.

Durch die Anordnung des Sägeschlittens über dem Tisch, linear von hinten nach vorne, wird der Späne Flug kontrolliert nach hinten erreicht. Die Späne werden somit nicht auf die Tischplatte oder den Materialvorschub geblasen. Je nach Profilstruktur können über 90% der Späne abgesaugt werden.

Jeder der sich mit Aluminiumprofil sägen beschäftigt, weiß diesen Vorteil zu schätzen. Maschinen, bei denen das Sägeblatt von unten nach oben, oder vertikal von oben nach unten fährt, kommt es zu Problemen durch Späne, die sich im Arbeitsbereich sammeln.

 

InformationenPressta Eisele – Profilma 620